:

Seitenbereiche

Cupcake Facebook
Weiter zur Tourist Info Weiter zur Tourist Info
Hegne

Hegne

Hauptbereich

Hegne

Hegne gehörte von 1591 bis zur Säkularisierung zum  Territorium des Bischofs von Konstanz und unterstand dem Obervogteiamt Reichenau. 1803 kam Hegne zu Baden.  Das Schloss Hegne wurde 1580 vom Konstanzer Bischof gekauft und als Sommersitz genutzt. 1892 erwarben die "Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz" das Gebäude. 1925 wurde die bis damals selbständige Gemarkung "Schloss Hegne" mit der Gemeinde Hegne vereinigt.
Das ehemalige Kloster Adelheiden, das versteckt im Wald liegt, ist mittlerweile im Privatbesitz.

Der Zusammenschluss mit Allensbach erfolgte zum 1. Januar 1975.

Zahlen & Fakten

Gemarkungsfläche: 375 ha
Höhe: 417 m
Geographische Lage: 47 Grad 42 Min. 33 Sek. nördl. Breite und 9 Grad 6 Min. 8 Sek. östl. Länge
Einwohner (Stand: 31.12.2018): 910

Bevölkerungspyramide mit Aufteilung nach Geburtsjahrgängen

Ortsverwaltung - Hegne

Ortsvorsteher
Pius Kininger
Zur Halde 2
78476 Allensbach
Telefonnummer: 07533 1382
Mobiltelefon: 0170 8279616

Ortsverwaltung
Zum Schwarzenberg 1
78476 Allensbach
Renate Wedele
Telefonnummer: 07533 801-935
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten der Ortsverwaltung:
Telefonnummer: 07533 801-0
E-Mail schreiben

Einrichtungen

  • Bahnhaltepunkt
  • Grundschule Hegne
  • Dorfgemeinschaftshaus
  • Spielplatz
  • Bade- und Campingplatz
  • Sportplatz
  • eine sozialpädagogische Fachschule im Marianum Hegne
  • eine private Realschule und ein privates Gymnasium im Marianum Hegne
  • Altenpflegeheim Maria Hilf (Kloster Hegne)

Vereine

  • Freiwillige Feuerwehr (Abt. Hegne)
  • Fanfarenzug Hegne
  • Hegner Kulturverein
  • Narrenverein Schlafkappen
  • Narrenverein Bächlebutzer
 

Infobereiche