:

Seitenbereiche

Cupcake Facebook
Weiter zur Tourist Info Weiter zur Tourist Info
Corona

Corona-Regelungen

Hauptbereich

Corona-Regelungen

Ab dem 19. Oktober gilt in Baden-Württemberg die 3. Pandemiestufe. Daher wurde die Corona-Verordnung des Landes an das neue stark steigende Infektionsgeschehen angepasst. Folgende Änderungen gelten ab Montag, 19. Oktober 2020:

  • Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen, wie Fußgängerzonen oder Marktplätzen und öffentlichen Einrichtungen sowie öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. (§ 3 Absatz 1 Nr. 11 und 12 sowie Absatz 2 Nr. 9 und 10).
  • Ansammlungen werden auf zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 9 Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 3).
  • Das private Zusammentreffen von Personen wird auf maximal zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2).
  • Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen wird auf 100 begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2).

Zur Homepage - Landesverordnungen

Zur Homepage - Kultusministerium

Hilfsangebote

Initiative "Allensbach hilft!"

Nachbarschaftshilfe mit Bedacht für Risikogruppen im Corona-Alltag
Allensbach – Hegne – Kaltbrunn – Freudental - Langenrain

Weit über 1000 Menschen in Allensbach sind aufgrund von Alter und/oder Vorerkrankungen von Sicherheitsmaßnahmen betroffen: Sie müssen Kontakte minimieren. Leicht gesagt: Einkaufen, Besorgungen, Arztbesuche und der ÖPNV werden zum Problem.
Viele Betroffene haben bereits ein verlässliches Netz. Aber nicht alle und nicht unbedingt vor Ort.
Wir haben eine gemeinsame Verpflichtung zu helfen: Als evangelische und katholische Kirche und Verein, als Nachbarschaft und Gemeinwesen:
Nachbarschaft leben, einander im Blick behalten, Bereitschaft zu konkreter Hilfe signalisieren und verbindliche Absprachen treffen:
Wir brauchen jetzt kleine Netzwerke der Menschlichkeit und persönliche Patenschaften um die nächsten Wochen zu erleichtern

Denken Sie daran, dass andere ihre wertvolle Hilfe brauchen, helfen Sie bei:

Helfen Sie mit bei:

  • Einkauf und Versorgungsgängen
  • Alltagserledigungen

Bedarf und Hilfe verantwortlich zusammenzubringen fordert von allen besondere Vorsicht

  • direkten Kontakt vermeiden, 1,5 m Abstand wahren, nicht die Wohnung betreten (Telefonabsprachen, Einkauf vor der Tür abstellen, Geld nicht von Hand zu Hand, leider auch keine Mitnahme im PKW)
  • nach Möglichkeit 1:1 Patenschaften beibehalten, wir planen für längere Wochen (kein ständiger Wechsel der Kontaktpersonen)
  • Hygiene-/Präventivvorschriften konsequent befolgen
  • wer Risikokontakte hatte, benachrichtigt uns umgehend und steigt bitte aus der Hilfe aus

Die nächsten Tage werden möglicherweise weitere Einschränkungen bringen. Hilfe also nur im Rahmen der vorgegebenen Regelungen.

Die aktuellen VErordnungen betreffen das Einkaufen für andere nicht. Erweiterte Auflagen sind möglich. Die Kommune würde unseren Helfern ggf. Ausweise ausstellen.

  • Wer ist im Nah-Umfeld noch nicht versorgt und kann Unterstützung brauchen?
  • Wer würde im Rahmen einer Schutzvereinbarung mithelfen ?

Hier unsere Kontaktdaten:

"Allensbach hilft"
Evangelisches Pfarrbüro
Telefonnummer:
Telefonnummer: 07533 / 6310
auf der Homepage erhalten Sie auch die entsprechenden Formulare zum Download
Zur Homepage

oder
Katholisches Pfarrbüro
Telefonnummer:
Telefonnummer: 07533 / 93120
auf der Homepage erhalten Sie auch die entsprechenden Formulare zum Download
Zur Homepage

oder 
Ortschaftsrat Hegne
Telefonnummer:
Telefonnummer: 07533 9361564

Helfer müssen volljährig sein und verpflichten sich persönlich durch eine Schutzerklärung zur Einhaltung der Sicherheitsvorgaben. Danke für Ihre Unterstützung!

Wir danken herzlich für die große Hilfsbereitschaft und die große Zahl derer, die sich in den letzten Tagen gemeldet hat ! Nun gilt es Motivation dauerhaft zu stabilisieren.
Wir ermutigen Menschen, die besser unter selbstgewählter Quarantäne bleiben: Melden Sie sich !
Da Helfer bei Verdacht von Problemkontakten und Symptomen sofort aussteigen müssen, erwarten wir, dass jeder „Helfer zu viel“ für uns ein „Trumpf im Ärmel“ ist, wenn die Engpässe kommen.

Ehrenamtliche psychotherapeutische Unterstützung

Mittwochs  8:00 bis 9:00 Uhr oder 12:00 bis 15:00 Uhr
Ehrenamtliche psychotherapeutische Unterstützung am Telefon
Dr .med. Brigitte Schäfer
Telefonnummer: 07533 9491567
oder Zeitabsprache
E-Mail schreiben
Gemeinde-Kummertelefon der Ev. Kirche rund um die Uhr
Telefonnummer: 07533 6310 
Mobiltelefon: 0163 3912491

Infobereiche